Traditionell trafen sich die aktiven Musikanten der Blaskapelle Sinning am Jahresanfang um das vergangene Jahr gemeinsam ausklingen zu lassen.

In geselliger Runde wurde gemeinsam gespeist und einige Anekdoten zum Besten gegeben.

Vorstand Robert Herrnberger gab einen kurzen Jahresrückblick in dem sicherlich die Krönung der Maikönigin und die Teilnahme an den Jubiläumsfeiern zweier benachtbarten Kapellen  zu den Höhepunkten zählten.

Mit feierlichen und dankbaren Worten wurden an diesem Abend drei langjährige Mitglieder für ihre Treue und Verbundenheit zur Blaskapelle Sinning mit einer Urkunde ausgezeichnet.

Im einzelnen waren dies Kornelia Degenmeier (30 Jahre), Ruth Briglmeir (35 Jahre) und Wolfgang Artner (35 Jahre).

 

Musikverein tritt dem ASM bei

Der Allgäu-Schwäbische Musikbund (ASM) ist in 17 Bezirke eingeteilt, die sich im Wesentlichen mit dem jeweiligen Landkreis decken. Der Bezirk 14 umfasst den Landkreis Aichach-Friedberg, in dem 27 Blasorchester spielen, die 15 Vereinen angehören. Nun hat dieser überraschenderweise einen Zuwachs bekommen – aus dem Nachbarlandkreis Neuburg-Schrobenhausen.

Schon im vergangenen Jahr war der Musikverein Sinning, zur Gemeinde Oberhausen gehörend, als Gast bei der Jugendausbildung im Bezirk 14 des ASM. Unbürokratisch hat Bezirksvorsitzender Hans Rabl aus Friedberg mit seinem Vorstand dies gewährleistet, denn immerhin gehören Musikvereine aus Neuburg-Schrobenhausen dem Bezirk Oberbayern – und damit dem MON (Musikbund Oberbayern-Niederbayern) – an. Der MV Sinning schätzte jedoch schon längere Zeit die Jugendarbeit und -förderung des ASM und machte sich diese 2016 erstmals zunutze. Die ersten D1 Bläserprüfungen konnten nun mit Helena Geiger und Katharina Kugler zwei Klarinettistinnen erfolgreich absolvieren. Vor wenigen Tagen fand nun die Jahreshauptversammlung des MV Sinning statt, die die Führung des Bezirks 14 zum Anlass nahm, Urkunden und Abzeichen an die beiden Absolventinnen zu überreichen. Stellvertretender Bezirksvorsitzender Rupert Reitberger vertrat dabei den Vorsitzenden Hans Rabl, gratulierte den beiden Musikantinnen und hieß die Sinninger Musikanten im Bezirk 14 des ASM willkommen. Dass die forcierte Jugendarbeit mit Unterstützung des ASM bereits Früchte trägt, war dem Bericht des Vorsitzenden Robert Herrnberger zu entnehmen, als dieser anmerkte, dass 2016 sich sechs Jugendliche zur musikalischen Ausbildung dem Musikverein Sinning anschlossen, von denen vier dabei blieben. Für die Jugendarbeit konnte Reitberger im Auftrag von Hans Rabl auch einen Scheck über 200 Euro mitbringen, was für Begeisterung sorgte. (rs)

18. März 2016

Zur alljährlichen Generalversammlung fand man sich heuer zum ersten Mal im Gasthaus Willi –i – Wirt im Zentrum von Sinning ein. Diese Neuerung wurde notwendig, da sich der Verein im abgelaufenen Jahr auch für passive Mitglieder geöffnet hat und die nun stattliche Anzahl von 65 Vereinsmitgliedern im Musikheim nicht mehr Platz gefunden hätte.

Die sehr zahlreich anwesenden Mitglieder wurden vom 1. Vorstand Robert Herrnberger begrüßt. Darauf folgend wurden nochmals alle Aktivitäten des Jubiläumsjahres 2015 (90 Jahre Blaskapelle Sinning) beleuchtet. Vorstand Robert Herrnberger und Dirigent Wofgang Artner bedankten sich nochmals bei allen aktiven und passiven Mitgliedern für ihre Unterstützung  und für die rege Probentätigkeit.

Anlässlich des Jubiläums löste eine neue Tracht die in die Jahre gekommene Kleidung der Kapelle ab. Auch war kaum mehr eine Ersatzbeschaffung für die nachfolgenden Jungmusikanten möglich. Diese Neuanschaffung war auch der Hauptgrund, dass der Kassenbericht der Kassiererin Anita Fürholzer für das abgelaufene Jahr2015 ein leichtes Defizit auswies.

In diesem Jahr standen turnusmäßig Neuwahlen an, auf eigenen Wusch schieden der 2.Vorstand Richard Briglmeir und Schriftführerin Mirim Waldmann aus.  Bei dem  folgenden Wahlgang wurde Lukas Baur zum 2. Vorstand gewählt. Auch neu in der Vorstandschaft der Blaskapelle Sinning ist nun Katrin Degenmeier  (Schriftführerin) und Dominik Degenmeier (Beisitzer).

Abschießend berichtete der 1. Vorstand noch  über die anstehenden Termine im  Jahr 2016, bedankte sich bei den Gästen für ihr Kommen und wünschte allen noch ein paar vergnügliche Stunden.

Vorstandschaft

  1. Vorstand: Robert Herrnberger
  2. Vorstand: Lukas Baur

Kassier: Anita Fürholzer

Schriftführer: Kathrin Degenmeier

Beisitzer: Dominik Degenmeier, Michael Riedelsheimer, Michael Nuber jun.

Jugendvertreter: Annika Briglmeir

Dirigent: Wolfgang Artner

Blaskapelle Sinning Jubiläumskonzert zum 90-jährigen Bestehen

Klingende Noten und die Stille dazwischen

Blaskapelle Sinning versetzt ihr Publikum in adventliche Stimmung. Von Thomas Ruf

Einen fulminanten Schlusspunkt setzte die Blaskapelle Sinning unter ihr Jubiläumsjahr zum 90-jährigen Bestehen. Zusammen mit dem Sinninger Kirchenchor hatten die Musiker am Vorabend des Patroziniums zum gemeinsamen Konzert in die St. Nikolaus Kirche nach Sinning eingeladen und die Musikbegeisterten kamen so zahlreich, dass die Kirche aus allen Nähten platzte.

Den Auftakt eines kurzweiligen und sehr gefühlvollen Abends machte das Stück „Gonna fly now“, bekannt aus dem Film Rocky mit Sylvester Stallone. In seiner Begrüßung gab der Vorsitzende Robert Herrnberger dem Publikum nochmals einen kleinen Rückblick auf das Jubiläumsjahr 90 Jahre Blaskapelle Sinning, das mit einem musikalischen Weißwurstfrühstück begonnen hatte, im Sommer seinen Höhepunkt mit der großen Feier am Dorfplatz und der Vorstellung der neuen Musikertracht gefunden hatte und nun mit diesem Gemeinschaftskonzert ausklang.

800 Jahre Ehekirchen

130 Musiker erwärmten die Herzen der Gäste

Nach einem Sternmarsch zum Jubiläum gab es ein Gemeinschaftskonzert der Blaskapellen Von Michael Geyer (Text und Fotos)